Kaiserfront

Pressemappe für Kaiser Friedrich IV.

zusammengestellt und zum Teil ins Deutsche übersetzt von Johanna von Baden (Kaiserliche Assistentin)
 

Frankfurter Post - Montag, den 21. März 1949

Reichsmarschall Brachem dementiert Bombardierung Rosamunds – Horten B1 abgeschossen

Berlin - In einer eilig einberufenen Pressekonferenz dementierte der Oberkommandierende der Luftwaffe, Reichsmarschall Brachem, den Abwurf von Brandbomben auf die Innenstadt Rosamunds: »Unsere Streubomben haben absolut zielgenau die Silverlake-Anlagen getroffen. Rosamond liegt 16 km von Silverlake entfernt, so dass ausgeschlossen werden kann, dass die Innenstadt von Irrläufern getroffen wurde. Brandbomben hatten unsere Flugzeuge überhaupt nicht an Bord. Ich habe der amerikanischen Regierung ein hohes Maß an Hinterhältigkeit zugetraut, aber dass sie Brandbomben auf eine eigene Stadt werfen, mit Tausenden von Toten, und dies nur um das Großdeutsche Reich zu diskreditieren – das hätte ich selbst den Amerikanern nicht zugetraut.
Jeder, der an meinen Worten zweifeln mag, soll sich einmal überlegen, welche Motivation wir gehabt haben sollten, amerikanische Zivilisten zu töten. Abgesehen davon, dass ein solches Vorgehen unserer soldatischen Ehre widersprochen hätte, wäre die militärische Wirkung eines solchen Kriegsverbrechens praktisch gleich Null. Im Gegenteil – wir hätten nichts anderes erreicht, als die Weltöffentlichkeit und besonders die amerikanische Bevölkerung gegen uns aufzubringen. Letzteres wäre aber nicht in unserem, sondern nur im Sinne der amerikanischen Regierung. Deshalb halten Sie es bitte mit den antiken römischen Richtern, die bei der Suche nach dem Schuldigen zunächst danach fragten, wer von der Tat profitiert.«
Der Reichsmarschall bestätigte Spekulationen, nach denen einer der neun Bomber des Typs Horten B1, die an der Operation Siegfried teilgenommen hatten, von den Amerikanern abgeschossen wurde. Es handele sich um die Maschine des Staffelführers, Rittmeister von Timmer. Über das Schicksal der Besatzung machte er jedoch keine Angaben.

Vorherige Meldung - Nächste Meldung

www.kaiserfront.de