Kaiserfront

Pressemappe für Kaiser Friedrich IV.

zusammengestellt und zum Teil ins Deutsche übersetzt von Johanna von Baden (Kaiserliche Assistentin)
 

Washington Herald - Donnerstag, den 17. März 1949

Deutschland schlägt amerikanische Friedensinitiative aus

Berlin/Washington – Nachdem keine Reaktion von deutscher Seite auf die Friedensbemühungen des Präsidenten erfolgte, überbrachte Jason Everlin, unser Botschafter in Berlin, gestern eine Note an das deutsche Außenministerium. Es wurde um Stellungnahme zu den Friedensvorschlägen des Präsidenten gebeten. Die Antwort wurde Everlin erst nach einer vierstündigen Wartezeit überreicht. Hier der vollständige Wortlaut der deutschen Stellungnahme:
»Die Vorschläge Präsident Trumans haben nur den einzigen Zweck: Zeit für die Herstellung von Nuklearwaffen zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund sieht die Regierung des Nordischen Bundes keinen Anlass, die in seiner Fernsehansprache vom 14. März dargelegten Ausführungen des Kaisers in irgendeiner Weise zu relativieren. Gez. Außenminister Graf von Oldendorff.«
Am heutigen Morgen um 09:00 Uhr Ostküstenzeit hielt der Präsident eine Pressekonferenz ab, in der er sich weniger zurückhaltend als vor zwei Tagen äußerte. Er sprach von einer ernsthaften Gefahr für den Frieden durch die deutsche Politik. »Wir werden nicht hinnehmen«, so Truman, »als Nation zweiter Klasse behandelt zu werden. Niemand wird uns vorschreiben, in welche Richtung wir forschen und wie wir die Energieversorgung unseres großartigen Landes in Zukunft gewährleisten. Falls sich die Deutschen tatsächlich zu militärischen Maßnahmen gegen unsere Freiheit hinreißen lassen, so werden sie erkennen, dass sie die Industriekapazität Amerikas, seine Entschlossenheit und seinen unbeugsamen Kampfeswillen weit unterschätzt haben.«
Laut unbestätigten Meldungen gab der Präsident im Anschluss an die Pressekonferenz den Befehl, zusätzliche Flakbatterien und eine unbekannte Zahl Jagdflugzeuge in der Nähe der beiden Aufbereitungsanlagen zu stationieren. Die Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft wurden in Alarmbereitschaft versetzt.

Vorherige Meldung - Nächste Meldung

www.kaiserfront.de